Überspringen zu Hauptinhalt

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!


[title]Unser Verein[/title]
Logo unseres Vereins
Logo unseres Vereins

Werden Sie Mitglied im Groß Glienicker Begegnungshaus e.V. – Wir würden uns sehr über viele neue aktive oder fördernde Mitglieder freuen!
Das Begegnungshaus ist – institutionell betrachtet – ein Bestandteil kommunaler Daseinsvorsorge. Emotional und sozial betrachtet ist es ein Ort, zu dem viele Menschen gerne kommen, um dort Gemeinschaft zu erleben, in Gemeinschaft „etwas auf die Beine zu stellen“. Es ist also nicht falsch zu sagen, dass es viele sehr vermissen würden, gäbe es das Haus nicht mehr, weil es dazu gehört – zu Groß Glienicke.

Es fing Ende 1995 an. Groß Glienicke veränderte sich rasend schnell: die Einwohnerzahl nahm stetig zu und die Einwohnerschaft veränderte sich völlig. Einige engagierte Einwohner Groß Glienickes meinten, dass in ihrer Gemeinde ein Jugendfreizeittreff entstehen sollte – was auch die Jugendlichen selbst öffentlichkeitswirksam forderten – gekoppelt mit einer Art kulturellem Zentrum. Denn nach der Wende war vieles weggebrochen, dazu gehörten auch das Kulturhaus und der Jugendclub. Ein Verein gründete sich: der Groß Glienicker Begegnungshaus e.V.

Zunächst wurde an Wochenenden das so genannte Heizhaus im Wohngebiet an der Kirche genutzt. Erste Kursangebote etablierten sich. Zur Freude der Jugendlichen und zum Leid der Anwohner fand dort an den Wochenenden ein Jugendclub statt. Die Gemeinde stellte dann das jetzige Haus zur Verfügung. Ein Jahr lang, in 1997, wurde das Haus von innen mit sechs ABM-Kräften umgestaltet. Und im Januar 1998 wurde es dann das Groß Glienicker Begegnungshaus!

Das Herz ist natürlich die Kinder- und Jugendarbeit. Sie gestaltet sich in Form eines offenen Jugendtreffs. Dazu gehören Angebote wie Jugendfahrten, Hausaufgabenhilfe, Sportangebote, Koch- und Spielenachmittage und vieles anderes. Wichtig ist uns vor allem, eigene Ideen der jungen Leute zu unterstützen und sie bei der Umsetzung zu begleiten. Projektarbeit und Jugendbildung flankieren die offene Jugendarbeit.

Viele andere Angebote sind hinzugekommen: Seniorentreff, Töpfer-, Mal-, Sprach-, Gymnastikkurse, das Kulturcafé und vieles mehr. Klar, manches war ein Flop, anderes war ein Renner. Wie selbstverständlich nutzen Vereine, Parteien, Ausschüsse und andere unser Haus. Das Begegnungshaus ist ein Brückenbauer zwischen den alteingesessenen Groß Glienickern und den Zugezogenen.

Das Begegnungshaus versteht sich als ein fortwährendes Projekt. Es ist und wird nie fertig konzipiert sein. Es ist ja gerade die Idee des Hauses, dass es einlädt zum Mitgestalten.
Es gibt noch zahlreiche Ideen, die auf Verwirklichung warten. Wir freuen uns über Ihre Ideen und Ihr Mitgestalten!

An den Anfang scrollen